• Mit einem Controlling Check beurteilen wir die IST-Situation Ihres Steuerungssystems.
  • Das Prüfen des Vorhandenseins und die Einschätzung der Qualität der Werkzeuge sind dabei ein erster Schritt.
  • Der zweite Schritt ist die Sichtung von Organisationsstrukturen und Prozessen.
  • Der dritte Schritt ist die Einschätzung der Fähigkeit der Führungskräfte im Umgang mit den Werkzeugen.
  • Ein harmonischer Dreiklang zwischen Werkzeugen, Prozessen und Fähigkeiten muss das Ziel sein.

  • Individuell konzipieren wir Ihr Controlling der Zukunft.
  • Das Steuerungssystem hat dabei sowohl strategische als auch operative Anforderungen zu erfüllen.
  • Das Controlling muss auf die Organisation zugeschnitten sein.
  • Die Menschen stehen im Mittelpunkt.
  • Die Werkzeuge schaffen die Basis für Business Analytics, Künstliche Intelligenz und immer öfter auch automatisierte Entscheidungen in der anspruchsvollen VUKA*-Welt.

* VUKA steht für Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Ambiguität

  • Die Controlling-Roadmap zeigt die Schritte in der Weiterentwicklung Ihres Steuerungssystems.
  • Priorisierung und eine für die Organisation verkraftbare Umsetzungsgeschwindigkeit sind wichtige Faktoren für die Akzeptanz und den Erfolg des Systems.
  • Die Werkzeuge entfalten ihre Wirkung erst mit den passenden Prozessen und Strukturen.
  • Eine begleitende Befähigung in der richtigen Anwendung der Werkzeuge ist einzuplanen.
  • Nicht zuletzt ist eine Dokumentation des Steuerungs- und Controllingkonzepts unerlässlich.

  • Mit einem Controlling Check beurteilen wir die IST-Situation Ihres Steuerungssystems.
  • Das Prüfen des Vorhandenseins und die Einschätzung der Qualität der Werkzeuge sind dabei ein erster Schritt.
  • Der zweite Schritt ist die Sichtung von Organisationsstrukturen und Prozessen.
  • Der dritte Schritt ist die Einschätzung der Fähigkeit der Führungskräfte im Umgang mit den Werkzeugen.
  • Ein harmonischer Dreiklang zwischen Werkzeugen, Prozessen und Fähigkeiten muss das Ziel sein.

  • Mithilfe ihrer individuellen Strategischen Landkarte können Ziele aus der Strategie abgeleitet werden.
  • Jedem Ziel werden Kennzahlen, Messgrößen und Zielhöhen zugeordnet.
  • Die Strategischen Ziele, Strategien, Teilstrategien, Kennzahlen und deren Zielhöhe sind über die verschie-denen Unternehmensebenen hinweg miteinander gekoppelt.
  • Wir stellen mit ihren Führungskräften sicher, dass die Ziele und Teilstrategien auf alle Funktionsbereiche angepasst werden.

  • Die Controlling-Roadmap zeigt die Schritte in der Weiterentwicklung Ihres Steuerungssystems.
  • Priorisierung und eine für die Organisation verkraftbare Umsetzungsgeschwindigkeit sind wichtige Faktoren für die Akzeptanz und den Erfolg des Systems.
  • Die Werkzeuge entfalten ihre Wirkung erst mit den passenden Prozessen und Strukturen.
  • Eine begleitende Befähigung in der richtigen Anwendung der Werkzeuge ist einzuplanen.
  • Nicht zuletzt ist eine Dokumentation des Steuerungs- und Controllingkonzepts unerlässlich.