• Eine stetige Anpassung der Organisation an neue Bedingungen ist unausweichlich. Die Gründe für Veränderungen können vielfältig sein.
  • Oft hinken die Struktur- und Prozessanpassungen dem Wachstum hinterher, manchmal sind es auch strategische Neuausrichtungen, die eine Weiterentwicklung erfordern.
  • Streng hierarchische Führungsstrukturen sind nicht mehr zeitgemäß. Veranlasst durch einen Generationen- oder Führungswechsel kann die Chance genutzt werden, zu agilen Strukturen zu wechseln.
  • Das Ziel der Organisationsentwicklung ist, als Unternehmen die Fähigkeit zu erlangen, sich laufend und immer wieder, an die Erfordernisse der sich ständig verändernden Umfeldbedingungen anzupassen.

  • In vielen mittelständischen und vor allem in Veränderung befindlichen Unternehmen sind Strukturen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten nicht sauber geklärt.
  • Mit Führungskräften und zuständigen Mitarbeitern werden gemeinsam die ABKV‘s definiert:
  • In Interviews werden Stärken und Schwächen der gegenwärtigen Strukturen, Prozesse und Aufgabenverteilungen erhoben und Ideen für Veränderungen abgeholt.
  • In Kombination mit den aus der Strategie abgeleiteten zukünftigen Erfordernissen werden Strukturen und Prozesse, sowie die Aufgaben- und Befugnisverteilung in den organisatorischen Einheiten neu definiert.
  • Erforderliche fachliche und soziale Kompetenzen werden beschrieben und Personalentwicklungspläne erarbeitet.
  • Sicherheit gebende, klare, möglichst dezentrale Verantwortlichkeiten sollen die Agilität der Organisation fördern.

  • Durch Organisationsentwicklung im Sinne des COLLABORATIVE STEERING werden relevante strukturelle Probleme in der Organisation erkannt und potenzielle Auswirkungen auf ihre Organisation identifiziert.
  • Durch eine schlagkräftige Organisation erhalten Sie Vorteile im Standort- und Ressourcenwettbewerb. Mehr Qualität und Effizienz erhöht Ihre Attraktivität.
  • Die Organisation gewinnt Struktur, da die Abläufe logisch aufeinander abgestimmt werden.
  • Durch klar definierte Prozesse und gut geschulte Aufgaben- und Verantwortungsverteilung ist die Organisation in der Lage ihre Tätigkeiten konsequent umzusetzen.

  • Eine stetige Anpassung der Organisation an neue Bedingungen ist unausweichlich. Die Gründe für Veränderungen können vielfältig sein.
  • Oft hinken die Struktur- und Prozessanpassungen dem Wachstum hinterher, manchmal sind es auch strategische Neuausrichtungen, die eine Weiterentwicklung erfordern.
  • Streng hierarchische Führungsstrukturen sind nicht mehr zeitgemäß. Veranlasst durch einen Generationen- oder Führungswechsel kann die Chance genutzt werden, zu agilen Strukturen zu wechseln.
  • Das Ziel der Organisationsentwicklung ist, als Unternehmen die Fähigkeit zu erlangen, sich laufend und immer wieder, an die Erfordernisse der sich ständig verändernden Umfeldbedingungen anzupassen.

  • In vielen mittelständischen und vor allem in Veränderung befindlichen Unternehmen sind zumeist Strukturen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten nicht sauber geklärt.
  • Mit Führungskräften und zuständigen Mitarbeitern gemeinsam werden die ABKV‘s definiert:
  • In Interviews werden Stärken und Schwächen der gegenwärtigen Strukturen, Prozesse und Aufgabenverteilungen erhoben und Ideen für Veränderungen abgeholt.
  • In Kombination mit den aus der Strategie abgeleiteten zukünftigen Erfordernissen werden Strukturen und Prozesse, sowie die Aufgaben- und Befugnisverteilung in den organisatorischen Einheiten neu definiert.
  • Erforderliche fachliche und soziale Kompetenzen werden beschrieben und Personalentwicklungspläne erarbeitet.
  • Sicherheit gebende, klare, möglichst dezentrale Verantwortlichkeiten sollen die Agilität der Organisation fördern.

  • Durch Organisationsentwicklung im Sinne des COLLABORATIVE STEERING werden relevante strukturelle Probleme in der Organisation erkannt und potenzielle Auswirkungen auf ihre Organisation identifiziert.
  • Durch eine schlagkräftige Organisation erhalten Sie Vorteile im Standort- und Ressourcenwettbewerb. Mehr Qualität und Effizienz erhöht Ihre Attraktivität.
  • Die Organisation gewinnt Struktur, da die Abläufe logisch aufeinander abgestimmt werden.
  • Durch klar definierte Prozesse und gut geschulte Aufgaben- und Verantwortungsverteilung ist die Organisation in der Lage Ihre Tätigkeiten konsequent umzusetzen.