• In vielen Unternehmen und Organisationen wird die Entscheidungsfindung als verbesserungswürdig oder gar als kritisch angesehen.
  • Fehlentscheidungen verursachen hohe Kosten und verhindern Chancen wahrzunehmen.
  • Viele sehr unterschiedliche Fehlerquellen erschweren das Entscheiden.
  • Die digitale Revolution bringt starke Veränderungen mit hoher Geschwindigkeit mit sich – ein agiles Entscheidungsverhalten wird benötigt.
  • Eine stärkere Einbindung von mittleren Führungskräften und Mitarbeitern in Entscheidungen fördert den Unternehmergeist, die Motivation und die Agilität.

Die Schritte zu einem Professionellen Entscheidungssystem

  • 1. Verstehen: Die Entscheidungs-Expertise vermittelt ein tiefes Verständnis von Entscheidungsprozessen und den Möglichkeiten, diese zu beeinflussen.
  • 2. Verbessern: Die Anwendung von Entscheidungs-Werkzeugen ermöglicht die strukturierte Erarbeitung und Auswahl von Optionen (bspw. McKinsey-Matrix, DB-Rechnung etc.).
  • 3. Verhindern: Die Entscheidungs-Interventionen dienen dazu, kognitive Verzerrungen (unbewusst auftretende Entscheidu ngsfehler) aus den Entscheidungen zu nehmen (bspw. Pre-Mortem, Teufels Advocat etc.).
  • 4. Vorbereiten: Die Entscheidungs-Vorbereitung dient der professionellen und effektiven Erstellung von Entscheidungsvorlagen.
  • 5. Verankern: In einem professionellen Entscheidungs-System können jegliche Arten von Entscheidungen strukturiert und schnell bearbeitet werden.
  • Entscheidungsverantwortlichkeiten und -prozesse sind zumeist historisch gewachsen und selten optimiert.
  • Die Professionalisierung von Entscheidungsvorgängen bewirkt rasch eine Steigerung des Erfolgs und minimiert Haftungsrisiken bei “unternehmerischen Entscheidungen”.
  • Ein Prozess mit zwingend abzuarbeitenden Schritten festzulegen hilft bei der effektiven und gleichzeitig auch effizienten Organisation des Entscheidens.
  • Der Prozess dient der Steigerung der Entscheidungs-Qualität. Hierzu werden auf jeder Stufe best-practice Vorgehen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse kombiniert und direkt im Prozess implementiert.
  • In vielen Unternehmen und Organisationen wird die Entscheidungsfindung als verbesserungswürdig oder gar als kritisch angesehen.
  • Fehlentscheidungen verursachen hohe Kosten und verhindern Chancen wahrzunehmen.
  • Viele sehr unterschiedliche Fehlerquellen erschweren das Entscheiden.
  • Die digitale Revolution bringt starke Veränderungen mit hoher Geschwindigkeit mit sich – ein agiles Entscheidungsverhalten wird benötigt.
  • Eine stärkere Einbindung von mittleren Führungskräften und Mitarbeitern in Entscheidungen fördert den Unternehmergeist, die Motivation und die Agilität.

Die Schritte zu einem Professionellen Entscheidungssystem

  • 1. Verstehen: Die Entscheidungs-Expertise vermittelt ein tiefes Verständnis von Entscheidungsprozessen und den Möglichkeiten, diese zu beeinflussen.
  • 2. Verbessern: Die Anwendung von Entscheidungs-Werkzeugen ermöglicht die strukturierte Erarbeitung und Auswahl von Optionen (bspw. McKinsey-Matrix, DB-Rechnung etc.).
  • 3. Verhindern: Die Entscheidungs-Interventionen dienen dazu, kognitive Verzerrungen (unbewusst auftretende Entscheidu ngsfehler) aus den Entscheidungen zu nehmen (bspw. Pre-Mortem, Teufels Advocat etc.).
  • 4. Vorbereiten: Die Entscheidungs-Vorbereitung dient der professionellen und effektiven Erstellung von Entscheidungsvorlagen.
  • 5. Verankern: In einem professionellen Entscheidungs-System können jegliche Arten von Entscheidungen strukturiert und schnell bearbeitet werden.
  • Entscheidungsverantwortlichkeiten und -prozesse sind zumeist historisch gewachsen und selten optimiert.
  • Die Professionalisierung von Entscheidungsvorgängen bewirkt rasch eine Steigerung des Erfolgs und minimiert Haftungsrisiken bei “unternehmerischen Entscheidungen”.
  • Ein Prozess mit zwingend abzuarbeitenden Schritten festzulegen hilft bei der effektiven und gleichzeitig auch effizienten Organisation des Entscheidens.
  • Der Prozess dient der Steigerung der Entscheidungs-Qualität. Hierzu werden auf jeder Stufe best-practice Vorgehen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse kombiniert und direkt im Prozess implementiert.